Raucher dünsten Teer und Nikotin aus | Naturmedizin 2/2020

Passivrauchen extrem

Raucher sind mit Tabakrückständen belastet, die sie ständig an die Umgebungsluft abgeben. Das bedeutet, dass selbst in Räumen, in denen noch nie geraucht wurde, eine gewisse Belastung gegeben sein kann. Passivrauchen ohne Dampf!
Ein internationales Team von Wissenschaftlern des Max-Planck-Instituts für Chemie und der Yale University entdeckte, dass Raucher und Passivraucher Tabakablagerungen und somit Schadstoffe mit sich transportieren. Die Menge der Schadstoffe, die sie abgeben, entspricht sogar der mehrerer Zigaretten. „Bei Tests unter realen Bedingungen konnten wir feststellen, dass Personen, die zuvor Tabakrauch ausgesetzt waren, beim Betreten eines zuvor strikt rauchfreien Raums konzentrierte Emissionen gefährlicher Gase abgaben. Somit ist die Vorstellung, dass man als Nichtraucher in einem rauchfreien Raum vor Passivrauchen geschützt wäre, ein Trugschluss“, erläutert Drew Gentner, einer der Autoren der Studie. In schlecht belüfteten engen Räumen wie Autos, Bars oder Zügen werden die gefährlichen Emissionen vermutlich deutlich höher sein.
Quelle: Sheu R et al.: Human transport of thirdhand tobacco smoke: A prominent source of hazardous air pollutants into indoor non-smoking environments. Science Advances 04 Mar 2020: Vol. 6, no. 10, eaay4109

Alle im Rahmen dieses Internet-Angebots veröffentlichten Artikel sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch Übersetzungen und Zweitveröffentlichungen, vorbehalten. Jegliche Vervielfältigung, Verlinkung oder Weiterverbreitung in jedem Medium als Ganzes oder in Teilen bedarf der schriftlichen Zustimmung des Verlags.

Ihr Zugang zu exklusiven Inhalten für Fachkreise

Login für Fachkreise

Neu registrieren

Passwort vergessen?