Neonatale Adipositas | Naturmedizin 5/2019

Bewegung in der Schwangerschaft wirkt metabolischem Syndrom entgegen

Bei Kindern von adipösen Müttern besteht ein erhöhtes Risiko, Kennzeichen für das metabolische Syndrom zu entwickeln, z. B. Fettleibigkeit und Diabetes. Ob die Änderung des Lebensstils der werdenden übergewichtigen Mütter einen Einfluss auf neonatale Adipositas hat, wurde nun in einer europaweiten Studie untersucht.
In der Studie Vitamin D And Lifestyle Intervention for Gestational Diabetes Mellitus (GDM) Prevention (DALI) wurden 436 Frauen mit einem BMI von 29 kg/m2 randomisiert in Gruppen zur Beratung zur gesunden Ernährung (HE), zu körperlicher Aktivität (PA), zur kombinierten Beratung (HE&PA) oder zur üblichen Betreuung (UC) eingeteilt. Bis auf den Umfang der Gewichtszunahme während der Schwangerschaft, der in der HE&PA - Gruppe niedriger war als in der UC-Gruppe, unterschieden sich die maternalen Charakteristika bei den verschiedenen Gruppen nicht. Ergebnisse lagen von 334 Säuglingen vor.
Bei Säuglingen der HE&PA - Gruppe konnte die Ausbildung kleinerer Oberschenkel (-0,7 mm; p = 0,04), ein geringerer Hüftumfang (-0,5 mm; p = 0,03), eine Verringerung der Summe der Hautfalten (ca. 1,8 mm; p = 0,03) sowie eine verminderte Fettmasse (-63 g; p = 0,04) und ein verminderter Fettanteil (-1,2 %; p = 0,04) im Vergleich zur UC-Gruppe beobachtet werden. Auch war der Leptinspiegel im Nabelschnurblut von Säuglingen von Müttern aus der HE&PA-Gruppe signifikant niedriger (-3,8 μg/l; p = 0,03) als in den anderen Gruppen. Eine geringe, aber signifikante Reduktion des Leptinspiegels (-5,79 μg/l; p = 0,05) war zudem in weiblichen Säuglingen von Müttern aus der PA-Gruppe im Vergleich zu denen aus der UC-Gruppe zu sehen. In beiden Gruppen, HE&PA sowie PA, zeigte die Reduktion der im Sitzen verbrachten Lebenszeit, aber nicht die schwangerschaftsbedingte Gewichtszunahme, einen Interventionseffekt auf den Leptinspiegel im Nabelschnurblut.
Somit war eine in der Schwangerschaft durchgeführte Beratung zur gesunden Ernährung zusammen mit einer weiteren zur körperlichen Aktivität mit weniger Säuglingsadipositas verbunden.
Quelle: Van Poppel MNM et al.: A reduction in sedentary behaviour in obese women during pregnancy reduces neonatal adiposity ... Diabetologia. 2019; Jun; 62(6): 915-25

Alle im Rahmen dieses Internet-Angebots veröffentlichten Artikel sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch Übersetzungen und Zweitveröffentlichungen, vorbehalten. Jegliche Vervielfältigung, Verlinkung oder Weiterverbreitung in jedem Medium als Ganzes oder in Teilen bedarf der schriftlichen Zustimmung des Verlags.

Ihr Zugang zu exklusiven Inhalten für Fachkreise

Login für Fachkreise

Neu registrieren

Passwort vergessen?