Beobachtungsstudie

Naturmedizin 5/2021

Balneotherapie bei Kindern mit Neurodermitis

Die Balneotherapie bei Atopischer Dermatitis hat in der Naturheilkunde eine lange Tradition. Das Wasser der Therme von Comano, Trentino, Italien, ist reich an Bikarbonaten, Kalzium und Magnesium und Fluorid. Es stammt aus einer Quelle mit einer konstanten Temperatur von 27° C. Im Thermalwasserzentrum Comano wird neben anderen Hauterkrankungen auch die Atopische Dermatitis behandelt.
Eine pädiatrische, randomisierte klinischen Studie im Thermalwasserzentrum Comano zeigte eine signifikante Verringerung des Schweregrads der AD und der Lebensqualität. Allerdings weisen laut Geat et al. viele Studien zur Thermalwasser-Balneotherapie bei pädiatrischer AD relativ kleine Stichproben auf, ohne die Merkmale der Patient:innen zu identifizieren, die mit ihrer Reaktion auf die Therapie verbunden sind. Das Ziel einer aktuellen Beobachtungsstudie von Geat et al. war es, in einer große Kohorte von 867 Kindern im Alter von ≤16 Jahren alle mit der klinischen Reaktion verbundenen Merkmale zu identifizieren (weiblich 50,5 %, mittleres Patient:innenalter 5,9 Jahre, Standardabweichung ±3,6 Jahre).
Eingeschlossen wurden Kinder mit leichter bis schwerer AD, die sich zwischen April und Oktober 2014 einer Balneotherapie in der Therme Comano unterzogen haben.
Die Autor:innen beobachteten eine statistisch signifikante Verbesserung des AD-Schweregrades nach der Balneotherapie. Der höchste Prozentsatz von Verbesserungen wurde bei Kindern ≤4 Jahre mit früh einsetzender AD, schwerer AD oder gleichzeitig bestehenden Nahrungsmittelallergien. Die Therapie wurde laut Geat et al. gut vertragen und es wurden keine relevanten Nebenwirkungen während der Behandlung berichtet.
ICD-Codes: L20.8
Das könnte Sie auch interessieren

Alle im Rahmen dieses Internet-Angebots veröffentlichten Artikel sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch Übersetzungen und Zweitveröffentlichungen, vorbehalten. Jegliche Vervielfältigung, Verlinkung oder Weiterverbreitung in jedem Medium als Ganzes oder in Teilen bedarf der schriftlichen Zustimmung des Verlags.

x