Keine negativen Wirkungen auf Harnsäure und Blutglucose | Naturmedizin 4/2018

Orangensaft ist keine Cola

Zwei Humanstudien der Universitäten Hohenheim und Kiel zeigen, dass Orangensaft den Harnsäurespiegel im Vergleich mit Cola signifikant senkt. Und trotz seines Zuckergehaltes macht ein Glas am Tag, getrunken zu einer Mahlzeit, nicht dicker. Die Inhaltsstoffe des Saftes bewirken positive Effekte, die schwerer wiegen als der Zuckergehalt.
Gezuckerte Getränke werden u. a. für das zunehmende Auftreten von Gichterkrankungen in den Industrienationen verantwortlich gemacht. Doch ist Orangensaft hier wirklich mit Cola und Limo vergleichbar?
Professor Reinhold Carle und Professorin Anja Bosy-Westphal wollten das überprüfen. Dazu ließen sie 26 junge, gesunde Probanden täglich 1,2 Liter Orangensaft oder 1 Liter Cola ohne Koffein trinken, dies entspricht etwa 20% des täglichen Energiebedarfs. Nach einer einwöchigen Auswaschungsphase stiegen die Colatrinker auf Orangensaft um und umgekehrt. Cola beeinflusste Glucosestoffwechsel und Harnsäure negativ. Orangensaft beeinflusste den Glucosestoffwechsel dagegen nicht und senkte in dem Versuch sogar die Harnsäure; je höher die Ausgangswerte, umso signifikanter.
Auch Auswirkungen auf das Körpergewicht wurden untersucht. Dazu tranken die Probanden zwei Wochen lang dreimal täglich 400 ml Orangensaft zu den Mahlzeiten. Danach folgten zwei Wochen, in denen sie die Menge Saft zwischen den Mahlzeiten tranken. Das Ergebnis: Zu den Mahlzeiten getrunken machte selbst die große Menge Orangensaft nicht dicker. Aufgrund von Inhaltsstoffen wie Vitamin C, Folsäure, Kalium, Carotinoiden und Polyphenolen mit guter Bioverfügbarkeit empfehlen die Autoren ein Glas Orangensaft zu einer Mahlzeit. Dies ersetze eine der von der DGE empfohlenen fünf Portionen Obst/Gemüse am Tag.
Quelle: Büsing F et al.: High intake of orange ... Clinical Nutrition, 2018; doi 10.1016/j.clnu.2018.02.028/ Hägele FA et al.: High orange juice ... Nutrition and Diabetes, 2018; 8:19, doi 10.1038/s41387-018- 0031-3 (IDW)

Das könnte Sie auch interessieren:

Alle im Rahmen dieses Internet-Angebots veröffentlichten Artikel sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch Übersetzungen und Zweitveröffentlichungen, vorbehalten. Jegliche Vervielfältigung, Verlinkung oder Weiterverbreitung in jedem Medium als Ganzes oder in Teilen bedarf der schriftlichen Zustimmung des Verlags.

Ihr Zugang zu exklusiven Inhalten für Fachkreise

Login für Fachkreise

Neu registrieren

Passwort vergessen?