Editorial | Naturmedizin 1/2018

Niemals aufgeben!

Dies könnte man als Arbeitsmotto des Immunsystems bezeichnen. Von den Torwächtern der Schleimhäute zu den Kopfgeldjägern der Lymphozyten – Tag und Nacht schuftet dieses emsige System und gibt trotz unzähliger Angriffe nicht auf.
Als tragende Säule der Gesundheit hat das Immunsystem in der naturheilkundlichen Denkweise eine zentrale Bedeutung. Viele Patienten brauchen hier Unterstützung: Sie fühlen sich erschöpft, ein Infekt folgt auf den nächsten, chronisch versteckte Entzündungen brodeln in der Tiefe oder körpereigene Strukturen werden angegriffen. Da hilft nicht ein einzelnes Präparat, auch keine isolierte Lebensstilkorrektur. Hier helfen Ärztinnen und Ärzte, die den Blick auf die Gesamtheit des Organismus richten und den Menschen im Kontext seiner organischen und seelischen Existenz wahrnehmen. Hier hilft eine Rückbesinnung auf die Gesetzmäßigkeiten natürlicher Prozesse und Rhythmen. Und eine Therapie, die das Gleichgewicht wiederherstellt, ohne neue Gräben aufzureißen.
Besonders heilsam ist aber auch eine Geisteshaltung im Sinne des Immunsystems: Niemals aufgeben! Denken Sie an das Immunsystem eines Kindes, das sich nur ausbilden kann, wenn es die nötigen Reize bekommt. Bis zu zwölf Infekte im Jahr besiegt so ein Kindergartenkind. Widerstand schafft Widerstandskraft.
Kennen Sie das: Widerstand, Gegenwind? Vielleicht haben auch Sie im Praxisalltag damit zu tun, besonders wenn Sie mit Ihren Patienten abseits ausgetretener Pfade unterwegs sind. Denken Sie in solchen Situationen an das Immunsystem, daran, wie es nach jedem durchgemachten Infekt stärker und schlauer ist.
Gegenwind ist ein Erfolgsbeschleuniger, mit Gegenwind hebt ein Flugzeug besser ab. Also nicht umfallen, wenn es einmal besonders heftig weht, sondern Arme ausbreiten – und abheben.
 
Viel Spaß bei der Lektüre wünscht
Elisa Gebhardt
Chefredakteur

Alle im Rahmen dieses Internet-Angebots veröffentlichten Artikel sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch Übersetzungen und Zweitveröffentlichungen, vorbehalten. Jegliche Vervielfältigung, Verlinkung oder Weiterverbreitung in jedem Medium als Ganzes oder in Teilen bedarf der schriftlichen Zustimmung des Verlags.

Ihr Zugang zu exklusiven Inhalten für Fachkreise

Login für Fachkreise

Neu registrieren

Passwort vergessen?