Forschungen zu Diabetes Typ 2 in Indien | Naturmedizin 2/2020

Naturheilkunde- und Yoga-Programm

Die Weltgesundheitsorganisation schätzt, dass Diabetes, hauptsächlich Typ 2, über 5 % der erwachsenen Weltbevölkerung betrifft. Indien hat die international größte Prävalenz von über 10 % und einer Gesamtzahl von etwa 19 Millionen Betroffenen. Indische Forscher haben den Einsatz von naturheilkundlichen Methoden und Yoga untersucht.
Die klinische Studie untersuchte die Effekte auf die langfristige Kontrolle des Blutzuckers bei Patienten mit Diabetes mellitus Typ 2 (DMT2). In der Interventionsgruppe durchliefen die Patienten ein dreimonatiges strukturiertes Programm: körperliche Aktivität; ein Yoga-Programm mit Asanas, Pranayama, Meditation und Entspannung; als Diät eine salzarme, ballaststoffreiche pflanzliche Ernährung mit niedrigem glykämischen Index, die Vollkornprodukte, Hülsenfrüchte, Gemüse und Obst ohne Zusatz von Öl, Zucker oder Salz enthielt; intermittierendes Saftfasten mit Kalorieneinschränkung über drei bis vier Tage im Monat; die Hydro- und Massagetherapie enthielt Teilbäder, Unterwassermassage, Schlamm- und Dampfbad, schwedische Teil- und Ganzkörpermassagen; didaktische und interaktive Vorträge zur Änderung des Lebensstils und zum Selbstmanagement von DMT2. Die Ziele der Behandlung waren Gewichtsreduktion bei Übergewicht, Stressreduzierung und Steuerung des glykämischen Index. Die Patienten wurden während der Intervention von Ärzten und Diabetologen betreut. Die Gabe von oralen Antidiabetika wurde ständig überwacht und basierend auf den Blutzucker- und HbA1c-Spiegeln verringert. Die Autoren beschreiben folgende Ergebnisse: Naturheilkundliche Maßnahmen und Yoga reduzierten signifikant den postprandialen Glucosespiegel sowie den HbA1-Level und reduzierten den Bedarf an Antidiabetika in der Interventionsgruppe im Vergleich zur Kontrollgruppe.
Quelle: Bairy S. et al.: Effect of an integrated naturopathy and yoga program on long-term glycemic control in type 2 diabetes mellitus patients: a prospective cohort study. 2020 Int J Yoga. Jan-Apr; 13(1): 42-49. doi: 10.4103/ijoy.IJOY_32_19
ICD-Codes: E11.9

Das könnte Sie auch interessieren:

Alle im Rahmen dieses Internet-Angebots veröffentlichten Artikel sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch Übersetzungen und Zweitveröffentlichungen, vorbehalten. Jegliche Vervielfältigung, Verlinkung oder Weiterverbreitung in jedem Medium als Ganzes oder in Teilen bedarf der schriftlichen Zustimmung des Verlags.

Ihr Zugang zu exklusiven Inhalten für Fachkreise

Login für Fachkreise

Neu registrieren

Passwort vergessen?