Prophylaktische Wirkung im Alter | Naturmedizin 3/2018

Magnesium für Knochen und Muskeln

Fragilitätsfrakturen, Osteoporose und Sarkopenie spielen in unserer alternden Gesellschaft eine immer größere Rolle. Präventive Strategien sind erforderlich. Könnte sich eine magnesiumreiche Ernährung positiv auswirken?

Um die Beziehung zwischen Magnesiumaufnahme und Knochen- und Muskelgesundheit zu untersuchen, analysierten Welch et al. die Daten von 156 575 Männern und Frauen im Alter von 39 bis 72 Jahren aus der UK Biobank-Kohorte. Querschnittszusammenhänge zwischen durch die Nahrung aufgenommenem Magnesium und Skelettmuskelmasse, Griffstärke und Knochendichte wurden ermittelt. Das Ergebnis ist wenig verwunderlich: Eine höhere Aufnahme von Magnesium (Mg) über die Nahrung war bei Männern und Frauen im Alter von 39 bis 72 Jahren mit einer größeren Griffstärke, mehr Skelettmuskelmasse und höherer Knochendichte verbunden. Laut den Autoren legt die Studie nahe, dass diätetisches Magnesium eine Rolle bei der Gesundheit des Muskel-Skelett-Systems spielen könnte und Relevanz für Populationspräventionsstrategien bei Sarkopenie, Osteoporose und Frakturen hat.
Bei Osteoporose kann Magnesium die Osteoblastenaktivität sowie die Hydroxylapatitkristallbildung und die Regulation der Calciumhomöostase durch Interaktionen zwischen Parathormon und Vitamin D3 beeinflussen. Für die Skelettmuskulatur spielt Mg eine direkte physiologische und metabolische Rolle, einschließlich der Aufrechterhaltung der Proteinsynthese und des Umsatzes. Mg kann auch die Muskelleistung durch Energiestoffwechsel (Produktion von ATP), Transmembrantransport und Muskelkontraktion sowie -relaxation beeinflussen. Darüber hinaus enthalten Skelettmuskeln und Knochen den Großteil des Mg im Körper, wobei 60 % in Knochen und 27 % in Muskeln vorhanden sind, was auf die Bedeutung von Mg für den Bewegungsapparat hinweist.
Quelle:

Welch A A et al. Dietary magnesium may be protective for aging of bone and skeletal muscle in middle and younger older age men and women. Nutrients 2017, 9(11): 1189

Alle im Rahmen dieses Internet-Angebots veröffentlichten Artikel sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch Übersetzungen und Zweitveröffentlichungen, vorbehalten. Jegliche Vervielfältigung, Verlinkung oder Weiterverbreitung in jedem Medium als Ganzes oder in Teilen bedarf der schriftlichen Zustimmung des Verlags.

Ihr Zugang zu exklusiven Inhalten für Fachkreise

Login für Fachkreise

Neu registrieren

Passwort vergessen?