Homöopathie im Tierversuch | Naturmedizin 2/2018

Hochpotenz von Aconitum napellus senkt Fieber

Verdünnungen vom Blauen Eisenhut werden u. a. bei akutem Fieber, besonders im Rahmen von grippalen Infektionen, eingesetzt. Nun wurde ein Versuch unternommen, um festzustellen, ob die homöopathische Arznei in der Lage ist, Fieber bei Kaninchen zu senken.
Verdünnungen des hochgiftigen Aconitum napellus werden anhand der homöopathischen Arzneimittellehre bei akuten, heftigen und schmerzhaften Symptomen sowie bei Schreck, Schock und Ärger eingesetzt. Dazu gehört auch akutes Fieber. Pakistanische Forscher untersuchten nun an Kaninchen, ob Hochpotenzen von Aconitum Fieber senken können.
Die Nager wurden in vier Gruppen zu je sechs Tieren aufgeteilt. Bei allen Tieren wurde mittels Bäckerhefe Fieber induziert. Gruppe 1 wurde ein Placebo verabreicht, Gruppe 2 bekam Paracetamol, Gruppe 3 zehn Tropfen A. napellus C 1 000 und Gruppe 4 zehn Tropfen A. napellus C 200. Am schnellsten senkte Paracetamol das Fieber, nämlich um 1,1 °C eine Stunde nach Einnahme, zwei Stunden nach Einnahme noch einmal um 0,1 °C. A. napellus C 1 000 senkte das Fieber auch signifikant im Vergleich zur Kontrollgruppe um 1 °C, allerdings erst drei Stunden nach Einnahme. A. napellus C 200 senkte das Fieber in der dritten Stunde nach Einnahme um 0,6 °C. Aus dem vorliegenden Experiment wird ersichtlich, dass eine ultrahohe Verdünnung von A. napellus in der Lage ist, eine antipyretische Aktivität gegen durch Bäckerhefe induziertes Fieber bei Kaninchen zu bewirken. Die Anzahl der Kaninchen war jedoch zu gering, um haltbare Schlussfolgerungen zu ziehen.
Quelle: Ahmad S et al.: Effects of homoeopathic ultrahigh dilutions of Aconitum napellus … JIM 2017; http:// dx.doi.org/10.1016/S2095-4964(17)60329-7

Das könnte Sie auch interessieren:

Alle im Rahmen dieses Internet-Angebots veröffentlichten Artikel sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch Übersetzungen und Zweitveröffentlichungen, vorbehalten. Jegliche Vervielfältigung, Verlinkung oder Weiterverbreitung in jedem Medium als Ganzes oder in Teilen bedarf der schriftlichen Zustimmung des Verlags.

Ihr Zugang zu exklusiven Inhalten für Fachkreise

Login für Fachkreise

Neu registrieren

Passwort vergessen?