Integrative Medizin und Kräuterheilkunde | Naturmedizin 4/2020

Evidenzbasierte Praxisrichtlinie zum Schlaganfall

Die in die Schulmedizin integrierte Traditionelle Chinesische Medizin kann zur Vorbeugung und Behandlung von Schlaganfällen eingesetzt werden. Nun hat ein chinesisches multidisziplinäres Arbeitsteam eine klinische Praxisrichtlinie veröffentlicht, in der, gemäß den Vorgaben der Weltgesundheitsorganisation, Empfehlungen zu Methoden und Verfahren entwickelt wurden.
Chinesische Medizin, einschließlich Kräutermedizin und Akupunktur, ist in China in der klinischen Praxis weiterhin weitverbreitet, auch zur Vorbeugung und Behandlung von Schlaganfällen.
Laut den Autoren der Richtlinien, ergab eine Umfrage unter 48 allgemeinen Krankenhäusern in ganz China, dass etwa ein Drittel der Patienten mit ischämischem Schlaganfall nach der Entlassung mit chinesischer Kräutermedizin behandelt wird und dass eine große Vielfalt von Rezepten verwendet wird. Bisher gäbe es aber keine evidenzbasierte Praxisrichtlinie in hoher Qualität zur Regulierung der Anwendung von chinesischer Medizin, die in die konventionelle Medizin bei Schlaganfall integriert wird. Die Evidenzqualität und die Stärke der Empfehlungen haben Ni X et al. anhand des GRADE-Ansatzes bewertet. Elf Forschungsfragen aus 15 klinischen Fragen wurden durch Fragebogenumfragen und persönliche Treffen identifiziert und vom Arbeitsteam analysiert.
14 Empfehlungen zur integrativen Medizin bei ischämischem Schlaganfall, hämorrhagischem Schlaganfall und Komplikationen des Schlaganfalls wurden aus systematischen Überprüfungen von Nutzen, Schaden, Kostenwirksamkeit, Evidenzqualität sowie den Werten und Präferenzen von Patienten und ihren Familienmitgliedern formuliert. Die Richtlinie konzentriert sich auf klinische Behandlungen, die spezifisch für die integrative Medizin bei Schlaganfällen sind und in medizinischen Einrichtungen und Reha-Einrichtungen angewendet werden können.
Als Endnutzer der Richtlinie sehen die Autoren Ärzte, darunter chinesische Kräutermedizin-Spezialisten, Akupunkteure, Physiotherapeuten und klinische Apotheker.
Ein inhaltlicher Schwerpunkt ist die chinesische Kräutermedizin. Hier werden für viele Anwendungsgebiete Empfehlungen formuliert, u. a.: neurologische Funktionsdefizite, Sekundärprävention für ischämischen Schlaganfall und transitorische ischämische Attacken, begleitend zur Thrombolyse, Dysphasie, Depression.
Quelle: Ni X et al.: Evidence-based practice guideline on integrative medicine for stroke 2019. 2020. J Evid Based Med. 13(2):137-152. doi:10.1111/jebm.12386

Alle im Rahmen dieses Internet-Angebots veröffentlichten Artikel sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch Übersetzungen und Zweitveröffentlichungen, vorbehalten. Jegliche Vervielfältigung, Verlinkung oder Weiterverbreitung in jedem Medium als Ganzes oder in Teilen bedarf der schriftlichen Zustimmung des Verlags.

Ihr Zugang zu exklusiven Inhalten für Fachkreise

Login für Fachkreise

Neu registrieren

Passwort vergessen?