Risikominderung in Studie festgestellt | Naturmedizin 2/2019

Ein Ei am Tag gegen Diabetes?

Eine finnische Studie zeigte unlängst erstaunliche Ergebnisse: Männer mittleren Alters, die täglich ein Ei verspeisen, hatten ein 38 % geringeres Risiko, einen Diabetes mellitus Typ 2 zu entwickeln, als Männer, die nur ein Ei in der Woche aßen. Besteht ein kausaler Zusammenhang?

An der prospektiven, populationsbasierten KIHD-Studie (KIHD: Kuopio Ischemic Heart Diesease Risk Factor) nahmen 2.683 Männer aus der Region der finnischen Stadt Kuopio teil. Zu Studienbeginn waren sie zwischen 42 und 60 Jahre alt, die durchschnittliche Nachbeobachtungszeit betrug 19,3 Jahre. Zu Studienbeginn füllten die Männer Fragebögen aus, die die Ernährung der letzten vier Tage abfragte. Daraus errechneten die Wisschenschaftlerinnen und Wissenschaftler der University of Eastern Finland den durchschnittlichen Eikonsum. Zusätzlich wurden 239 Teilnehmer einer weiteren Analyse unterzogen und in vier Gruppen aufgeteilt: Die Kontrollgruppe mit hoher Ei-Aufnahme (1 Ei/Tag, n=61), eine Kontrollgruppe mit niedriger Ei-Aufnahme (2 Eier/Woche, n=60), neu auftretender Diabetes mit hoher Ei-Aufnahme (n=60) und neu auftretender Diabetes mit geringer Ei-Aufnahme (n=58). 432 Männer entwickelten in der Nachbeobachtungszeit einen Typ-2-Diabetes. Auffällig war, dass Männer mit hohen Serum-Tyrosinspiegeln etwa doppelt so häufig einen Diabetes bekamen. Eier enthalten bioaktive Substanzen, aber wie genau dieser Zusammenhang zu erklären ist, blieb offen.
Quelle:

Noerman S et al.: ... Mol Nutr Food Res. 2019; 63(5): e1800605. doi: 10.1002/ mnfr.201800605

Alle im Rahmen dieses Internet-Angebots veröffentlichten Artikel sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch Übersetzungen und Zweitveröffentlichungen, vorbehalten. Jegliche Vervielfältigung, Verlinkung oder Weiterverbreitung in jedem Medium als Ganzes oder in Teilen bedarf der schriftlichen Zustimmung des Verlags.

Ihr Zugang zu exklusiven Inhalten für Fachkreise

Login für Fachkreise

Neu registrieren

Passwort vergessen?