Untersuchung zu kardiovaskulären Ereignissen | Naturmedizin 2/2018

Calcium- und Vitamin-D-Supplementierung bei älteren Patienten

Gerade ältere Menschen mit Osteoporose nehmen häufig Calcium- und Vitamin-D-Präparate ein. Doch einige Studien gaben Hinweise darauf, dass dies das Risiko kardiovaskulärer Ereignisse erhöhen könnte. Eine Kohortenstudie sieht keinen Zusammenhang.
Ein Zusammenhang zwischen der Einnahme von Calcium- und / oder Vitamin-D-Präparaten und Krankenhauseinweisungen oder Tod wegen kardiovaskulärer Ereignisse ist nicht zu erkennen, so das Ergebnis einer aktuellen prospektiven, populationsbasierten Kohortenstudie aus England. Sie umfasst Daten von 475 255 Frauen und Männern im Alter von 40 bis 69 Jahren. Von ihnen nahmen 10,6 % (Frauen) bzw. 2,6 % (Männer) Calcium ein, Vitamin D nahmen 5,2 % (Frauen) bzw. 2,6 % (Männer) und beide Stoffe nahmen 3,5 % (Frauen) bzw. 0,8 % (Männer) ein. Alle Teilnehmer füllten einen Basisfragebogen aus und hatten zu diesem Zeitpunkt keine kardiovaskuläre Erkrankung. Die Nachbeobachtungszeit betrug sieben bis zehn Jahre. In dieser Zeit wurden ungefähr 5 % aller Teilnehmer wegen Myokardinfarkt, ischämischer Herzkrankheit oder anderer kardiovaskulärer Erkrankungen stationär aufgenommen. Eine Einnahme von Calcium und / oder Vitamin D war dabei aber nicht mit einem signifikant erhöhten Risiko für eine Krankenhauseinweisung verbunden. Die Stärke der vorliegenden Untersuchung liegt in der Größe der Kohorte. Wie sich Calcium- und Vitamin-D-Einnahmen aber auf die Herzgesundheit sehr alter, gebrechlicher Menschen auswirken, kann die vorliegende Studie nicht einschätzen.
Quelle: Harvey N C et al.: Calcium and Vitamin D supplementation are not associated with … Journal of Bone and Mineral Research, 2017; doi 10.1002/ jbmr.3375

Alle im Rahmen dieses Internet-Angebots veröffentlichten Artikel sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch Übersetzungen und Zweitveröffentlichungen, vorbehalten. Jegliche Vervielfältigung, Verlinkung oder Weiterverbreitung in jedem Medium als Ganzes oder in Teilen bedarf der schriftlichen Zustimmung des Verlags.

Ihr Zugang zu exklusiven Inhalten für Fachkreise

Login für Fachkreise

Neu registrieren

Passwort vergessen?