Postmenopausaler Typ-2-Diabetes | Naturmedizin 4/2019

Auch im Sommer Vitamin D geben

Der Glucose- und der Knochenstoffwechsel scheinen eng zusammenzuhängen. Welche Rolle Vitamin D dabei spielt, wollten japanische Diabetologen herausfinden.
In einem Diabeteszentrum der Universität von Tokio verfolgte man die Entwicklung von Knochenmetabolismus-Markern, Blutzucker- Parametern und Vitamin-D-Spiegeln über die Sommermonate bei 44 postmenopausalen Frauen mit Typ-2-Diabetes. 23 Patientinnen wiesen zu Studienbeginn einen erniedrigten 25-OH-Vitamin-D-Serumspiegel (< 20 ng/ml) auf. Ihnen wurde empfohlen, auf eine Vitamin-D-reiche Ernährung zu achten und das Sonnenlicht nicht – wie in Japan sonst meist üblich – zu meiden. Zusätzlich bekamen 15 von ihnen, deren Knochenmineraldichte bereits verringert war (T-Score ≤ -2,5), 0,25 bis 0,5 μg Alfacalcidol täglich verordnet.
Während des sechsmonatigen Beobachtungszeitraums vom Frühling bis zum Herbst stieg der 25(OH)D-Spiegel bei 25 Patientinnen. Bei 19 sank er dagegen – vor allem bei denjenigen, deren Serumlevel zu Studienbeginn höher lag und die deshalb keine Intervention erhielten.
Darüber hinaus fand sich eine positive Korrelation des Ruhestoffwechsels mit dem Knochenmetabolismus: Je höher der Grundumsatz, desto mehr stieg auch der Quotient aus den Markern für Knochenformation (Prokollagen-Typ-1-N-Propeptid, P1NP) und Knochenabbau (Typ-1-Kollagen- C-Telopeptid, CTX1). Dies galt vor allem für diejenigen Studienteilnehmerinnen, deren Vitamin-D-Versorgung sich verbessert hatte.
Aus ihren Ergebnissen folgerten die Studienautoren, dass sich körperliche Aktivität bei postmenopausalen Diabetes-Patientinnen möglicherweise nur bei einem ausreichend hohen Vitamin-D-Spiegel positiv auf die Knochensubstanz auswirken kann. Für Frauen mit einem erhöhten Frakturrisiko empfahlen sie eine kontinuierliche Supplementation auch über die Sommermonate.
Quelle: Ogata M et al.: Role of vitamin D in energy and ... J Diabetes Investig 2018; 9: 211-22

Alle im Rahmen dieses Internet-Angebots veröffentlichten Artikel sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch Übersetzungen und Zweitveröffentlichungen, vorbehalten. Jegliche Vervielfältigung, Verlinkung oder Weiterverbreitung in jedem Medium als Ganzes oder in Teilen bedarf der schriftlichen Zustimmung des Verlags.

Ihr Zugang zu exklusiven Inhalten für Fachkreise

Login für Fachkreise

Neu registrieren

Passwort vergessen?