Begleitende Behandlung mit Zingiber officinale | Naturmedizin 1/2019

Akute Migräne: Add-on-Ingwer

Dass Ingwer analgetische Wirkungen hat, wurde schon beschrieben. Nun hat eine kleine, placebokontrollierte, doppelblinde klinische Studie gezeigt, dass die zusätzliche Gabe von Ingwerextrakt zu Ketoprofen die Schmerzen bei einer akuten Migräneattacke besser lindern könnte als das nichtsteroidale Antirheumatikum allein.

In die Studie brasilianischer Wissenschaftler wurden 60 erwachsene Männer und Frauen mit episodischer Migräne (ein bis sechs Anfälle pro Monat) mit und ohne Aura aufgenommen. Sie wurden in zwei gleich große Gruppen eingeteilt. Bei einem akuten Anfall mit mittlerer bis starker Schmerzintensität wurden die Patienten vorstellig und erhielten jeweils eine Infusion mit 100 mg Ketoprofen, eine Kapsel mit 400 mg Ingwerextrakt oder ein Placebo. Die Patienten füllten vor der Medikation, eine halbe Stunde, eine Stunde, eineinhalb Stunden und zwei Stunden nach der Gabe einen Fragebogen aus. Abgefragt wurden Schmerzintensität, Funktionsfähigkeit, migränespezifische Symptome, Nebenwirkungen der Medikation und die Zufriedenheit mit der Behandlung.
Die Patienten, die zusätzlich Ingwer erhielten, zeigten ein signifikant besseres Ansprechen auf die Behandlung als die Patienten, die das Placebo bekamen. Nach einer Stunde, eineinhalb und zwei Stunden berichteten die Teilnehmer der Ingwergruppe von deutlich reduzierten Schmerzen und sie fühlten sich in ihrer Funktionstüchtigkeit weniger eingeschränkt.
Vorangegangene Studien haben gezeigt, dass die Inhaltsstoffe des Ingwers, hauptsächlich Gingerol und Shogaole, durch COX-2-Hemmung in der Lage sind, die Prostaglandinproduktion zu senken. Auch die Leukotrinproduktion wird verringert, und zwar durch die Blockierung der Arachidonat-5-Lipoxygenase. Dies könnte den Effekt erklären.
Quelle:

Martins LB et al.: Double-blind placebo-controlled randomized clinical trial ... Cephalalgia 2018; doi: 10.1177/0333102418776016

Alle im Rahmen dieses Internet-Angebots veröffentlichten Artikel sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch Übersetzungen und Zweitveröffentlichungen, vorbehalten. Jegliche Vervielfältigung, Verlinkung oder Weiterverbreitung in jedem Medium als Ganzes oder in Teilen bedarf der schriftlichen Zustimmung des Verlags.

Ihr Zugang zu exklusiven Inhalten für Fachkreise

Login für Fachkreise

Neu registrieren

Passwort vergessen?