Systemisches Review | Naturmedizin 1/2019

Akupunktur nach chirurgischen Eingriffen wirksam

Trotz wachsender Relevanz gibt es bislang kaum Bestrebungen, Naturheilverfahren und Komplementärmedizin auch im Bereich der Chirurgie anzuwenden. Aber gerade für die Akupunktur gibt es eine gute Studienlage zum postoperativen Einsatz.

Chirurgen beschäftigen sich eher weniger mit Naturheilverfahren (NHV) und Komplementärmedizin (KM). Dabei nutzen mehr als 50 % der Tumorpatienten und ca. 30 % der nicht onkologischen chirurgischen Patienten NHV oder KM, und bis zu 60 % der chirurgisch betreuten Patienten wünschen sich eine diesbezügliche Aufklärung. Konfrontiert werden die behandelnden Ärzte jedoch meist nicht mit diesen Wünschen, weshalb keine Kompetenzen in diesem Bereich aufgebaut werden. Jedoch: Beratung wäre notwendig, denn Selbstmedikationen mit Phytotherapeutika können Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten auslösen und sollten mit dem behandelnden Arzt abgestimmt werden.
Gerade im nicht medikamentösen Bereich gibt es aber Möglichkeiten der begleitenden Therapie, die bislang noch viel zu wenig genutzt werden. Besonders die Akupunktur zeigt bei postoperativen Beschwerden großen Nutzen. Dies sind die Ergebnisse eines systematischen Reviews fünf deutscher Wissenschaftler der Albert-Ludwig-Universität Freiburg. Sie evaluierten typische postoperative Probleme und führten eine Literaturrecherche durch. Von 387 Studien wurden 76 in die Überprüfung einbezogen.
 
Akupunktur postoperativ
 
Zur Anwendung von Akupunktur und Akupressur bei postoperativer gestörter gastrointestinaler Funktion konnten drei systematische Reviews gefunden werden.
Die Stimulation von Akupunkturpunkten kann nach einer Operation zu einer Motilitätsverbesserung des Darmes und damit zu früherer Defäkation verhelfen.
Neun von elf systematischen Reviews bestätigten der Akupunktur einen positiven Effekt bei der Behandlung von postoperativer Übelkeit und Erbrechen.
Zehn systematische Reviews wurden zur Behandlung postoperativer Schmerzen durch Akupunktur und Akupressur durchgeführt. Sechs der zehn untersuchten Arbeiten berichteten von positiven Effekten. Unter der Akupunktur- bzw. Akupressurbehandlung wurden Schmerzen gelindert und der Schmerzmittelbedarf sank. Zwei der Reviews machten keine Aussage zur Effektivität der Behandlung, weil die Datenlage als inhomogen eingestuft wurde bzw. die Fallzahlen zu gering waren.
Nach chirurgischen Eingriffen leiden Patienten häufig unter Stress, Ängsten und Schlafstörungen. Hierzu existieren zwei systemische Übersichtsarbeiten von hoher und moderater Qualität, beide bescheinigen der Akupunktur eine angstreduzierende Wirkung.
Eine postoperative Akupunkturbehandlung könnte die Rekonvaleszenz positiv beeinflussen. Zwei Reviews zeigten, dass sie bei herz- und neurochirurgischen Patienten zu einer rascheren Genesung führte.
Quelle:

Lederer AK et al.: Naturopathic treatment and complementary medicine in surgical practice – a systematic review. Dtsch Arztebl Int 2018; 115: 851–21. doi: 10.3238/arztebl.2018.0815

Alle im Rahmen dieses Internet-Angebots veröffentlichten Artikel sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch Übersetzungen und Zweitveröffentlichungen, vorbehalten. Jegliche Vervielfältigung, Verlinkung oder Weiterverbreitung in jedem Medium als Ganzes oder in Teilen bedarf der schriftlichen Zustimmung des Verlags.

Ihr Zugang zu exklusiven Inhalten für Fachkreise

Login für Fachkreise

Neu registrieren

Passwort vergessen?