Aktuelle Studien

Ernährungsstudie an jungen Erwachsenen

Generation Y: Wurst oder Obst?

Wissenschaftler:innen der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus–Senftenberg (BTU) stellen das Ernährungsverhalten junger Erwachsener auf den Prüfstand und kooperieren dazu eng mit Forschenden an Universitäten in Polen und der Slowakei. Erste Ergebnisse...
Nahrungsergänzung
Eine Demenz ist bisher nicht heilbar und auch mit Medikamenten kaum zu behandeln. In der europäische Studie LipiDiDiet untersuchte, ob sich im frühen Stadium der Verlauf mit speziellen medizinischen Nahrungsergänzungsmittel verzögern lässt.
Review
Eine beeinträchtigte Immunregulation spielt eine Rolle bei der Pathogenese von COVID-19 und kann zu schweren Verläufen führen. Bestimmte Phytotherapeutika könnten bei COVID-19 wirksam sein. Ein Überblick.
News

Review der Hochschule Kaiserslautern

nur für Fachkreise Diagnose und Therapie: Den Stellenwert des Darms neu bewerten

Ein neues Review von vier Wissenschaftler:innen der Hochschule Kaiserslautern, der Universitäten Heidelberg und Bonn sowie der TU München kann die enorme Bedeutung des Darms für die Entstehung, Diagnose und Behandlung diverser Krankheiten nachweisen. Die Ergebnisse wurden ...

Ruhe kann Schlaf nicht ersetzen

nur für Fachkreise Regeneration des Gehirns ist nur durch Schlaf möglich

Optimale geistige Leistungen sind nur mit ausreichend Schlaf möglich. Wissenschaftler:innen des Universitätsklinikums Freiburg konnten nun erstmals den direkten Nachweis erbringen, dass Schlaf nicht durch Ruhe ersetzt werden kann. Aktive Erholungsprozesse des Gehirns sind nur ...

Auch junge Menschen müssen auf den Blutdruck achten

nur für Fachkreise Arterielle Hypertonie schädigt das Gehirn

Gefäßschädigungen durch Bluthochdruck betreffen neben den Organen und Gefäßen des Körpers auch die Gehirnfunktionen. Einer aktuellen US-Studie zufolge zeigen sich die negativen Auswirkungen von seit der Jugend erhöhten Blutdruckwerten in einem beeintr&...

WHO-Studie zeigt Gefahr von zu wenig Bewegung

nur für Fachkreise Gefährlich: Kindlicher Bewegungsmangel

Laut aktueller Statistiken der Weltgesundheitsorganisation (WHO) bewegen sich 80 % der Kinder und Jugendlichen nicht ausreichend. Dabei ließen sich mehr als fünf Millionen vorzeitige Todesfälle jedes Jahr vermeiden, wenn sich die Bevölkerung weltweit mehr bewegen w&...
x